TheaterTheater 2017Veranstaltungen

98 % – Safari in die Zivilisation

2 Theaterstücke zum Fremden in uns

Stück I: Weltinnenraum des Monsters
(Tanz-)Performance über den Horror vor dem Fremden, nach einer Gothic Novel von Gustave Flaubert. Der aggressive Affe als Spiegel: Djalioh ist ein Halbwesen aus Mensch und Affe. Die weiße europäische Gesellschaft stigmatisiert ihn zum Monster. Er tötet die Frau, die er liebt. Dramatische Bilder (Tanz und Choreografie: Bruno de Carvalho) und poetische Sprache verbinden sich zu einem eindrucksvollen Theaterabend. Mit Marion Bertling, Bruno de Carvalho, Stephanie Escudeiro-Kiessling und Christoph Winges.

Stück II: Nimm hin und verschling es
Performance über das Misstrauen gegenüber der Zivilisation, nach dem „Bericht für eine Akademie“ von Franz Kafka in einer begehbaren Theaterinstallation. Der starke Text von Kafka (mit Alexander Rolfes als Rotpeter) steht im Dialog mit bewegten und getanzten Bildern (Vivien Hecht), Performance (Sarah Giese, Giksuk Ko und Anne Rolfes) und Videoinstallationen (von der Performance- und Videokünstlerin Gilsuk Ko).
Regie: Xenia Multmeier / Bühne: Wolfgang Mössing / Musik: Udo Herbst

Termine der Doppelvorstellungen am Hawerkamp, Halle B:
22./23. April, jeweils 19 Uhr (warme Kleidung empfohlen)
25./27./28. Mai, jeweils 19 Uhr

 

theater-en-face.de // Karten: 0251 – 9 28 40 68.
theater en face: Premiere: Safari in die Zivilisation – 2 Stücke zum Fremdsein. Flaubert und Kafka in einer Theaterinstallation mit Video, Performance & Tanz. „mitreißend getanzt von Bruno de Carvalho“ (Gig)

Diese Diashow benötigt JavaScript.